Reiseführer Service & besondere Umgebungstipps

Reiseführer Service im Hotel Matador, Göynük- Persönlich und auf höchstem Niveau.

Reiseführer Herr Özer ist dreisprachige, zertifizierte Reisezielexperten. Er trägt das Abzeichen der “ Turizm Rehberliği „, der renommierten türkischen Redeführer-Gesellschaft mit Stolz und freut sich darauf, Sie in die Geheimnisse der Umgebung einweihen zu dürfen.

Im Hotel Matador, bleibt kein Wunsch unerfüllt

Reiseführer Özer kennt das Hotel und die Umgebung wie kein Anderer. Er besucht regelmäßig Reiseführer Seminare und gibt die besten Empfehlungen gerne weiter. Darüber hinaus gibt er gerne Insider-Tipps über besondere Sehenswürdigkeiten in Antalya.

Das Team um ihn herum bemüht sich, alle Wünsche zu erfüllen, wie außergewöhnlich diese auch sein mögen. Es hat schon so manche ungewöhnliche Aufgabe erfüllt, beispielsweise das Beschaffen einer ganz bestimmten Münze für einen Sammler.

Unser Reiseführer lädt Sie dazu ein, die historische Lykische Küste mit all ihren Museen, geschichtsträchtigen antike Stätten und interessanten Wanderstrecken kennenzulernen und hält zu diesem Zweck passende „Geheimtipps“ für jede Jahreszeit für Sie bereit:

Die Wasserfälle rund um Antalya

Düden-Fälle

7 Objekt(e)

Die Düden-Wasserfälle sind ein beliebtes Ausflugsziel nahe Antalya. Das Wasser stürzt auf einer Breite von 20 Metern etwa 15 Meter in die Tiefe. Im Frühling nach der Schneeschmelze sind die Fälle besonders imposant. Im Sommer kommt es gelegentlich vor, dass der Fluß austrocknet. Die oberen Fälle befinden sich in einem kleinen Park, bei dem mittlerweile fleißig Hotels errichtet werden.  Gegen ein geringes Entgelt erhalten Sie Zutritt in den hübschen Park.

Die unteren Düden-Fälle befinden sich 10 km östlich von Antalya nahe Lara. Sie liegen am Meer und lassen sich vom Boot aus besichtigen.

Kurşunlu Wasserfälle

2 Objekt(e)

Die Kurşunlu Wasserfälle sind noch etwas höher als die Düden-Fälle – dafür aber auch etwa 40 km nordöstlich von Antalya nahe der antiken Ruinenstadt Perge. Die Kurşunlu Wasserfälle lassen sich gut auf einem Tagesausflug von Antalya aus besichtigen.  Bei den Fällen selbst gibt es viele Touristen, der parkähnliche Garten bietet aber Gelegenheit zu nahezu ungestörten Spaziergängen. Die Wassermassen sind nicht so gewaltig wie bei den Düdenfällen –  es ist aber deutlich weniger überlaufen.Auch ist die Anlage viel natürlicher und es gibt eine üppige Flora und Fauna – hier tummeln sich Schildkröten und Forellen sowie viele Vögel.

Gülver-Schlucht

2 Objekt(e)

Westlich von Antalya befindet sich die Gülver-Schlucht. Von zwei etwas wackligen Aussichtsplattformen bietet sich ein herrlicher Blick auf die Schlucht, das entfernte Antalya sowie das Mittelmeer. Es ist möglich, im Park zu wandern und zu spazieren. Auch gibt es Wildgehege. Im Sommer ist die Schlucht ein beliebtes Ausflugsziel der Bewohner von Antalya und entsprechend überlaufen.

Göynük Canyon

8 Objekt(e)

Der Göynük Canyon liegt zwischen Beldibi und Göynük. Der Canyon war einst eine Oase der Ruhe und ein Geheimtipp. Durch die Einrichtung des Eco Fun Adeventure park ist es aber mittlerweile aus mit der Ruhe. Es gibt einen Waldhochseilgarten, Quad-Touren, eine Zip-Wire-Strecke (400 Meter lange rasante Abfahrt über ein Stahlseil) und vieles mehr. Der eigentliche Canyon ist nur durch 45-minütigen Fußmarsch zu erreichen. Um in den Canyon zu gelangen, muß man in eisiges Wasser tauchen. Im Sommer werden für 15 € Neoprenanzüge verliehen. Um den Canyon zu betreten, muss man durch das kalte Wasser waten. Dieses schwankt – je nach Wetterlage und Jahreszeit – zwischen seicht und hüfthoch. Bei und nach starkem Regen herrscht Lebensgefahr.

Manavgat Wasserfall

7 Objekt(e)

Der große Wasserfall (Büyük Şelale), ca. 6 km landeinwärts vom Zentrum Manavgats entfernt, gehört fast schon zum Pflichtprogramm eines Aufenthalts im Großraum Side. Obwohl etwas überteuert, kann man dort in idyllischer Lage unter schattigen Bäumen z.B. sehr frische Forellen genießen, zumal diese fast vom Fluss auf den Teller springen.

Der Wasserfall kann gut von Atemwegserkrankten besucht werden. Der Wasserfall wie sämtliche Einrichtungen sind ebenerdig zu erreichen.